Eine Trainingseinheit voller MAX Übungen und einer geplatzten Hose

Micha
Seit einer Woche arbeite ich nun mit dem Coach. Alles nur Max Übungen und ein Aphrodite-Workout. Fast schon wie Urlaub. Man möchte damit wohl sehen, auf welchem Fitness Stand einer meiner ist.

Heute standen Situp MAX, Pullup MAX und Burpees MAX an. Hört sich erstmal nicht schlimm an. Zumal ich Situps inzwischen sehr gern machen. 5 Minuten später waren 120 durch und ich war zufrieden. Danach Pullups. Ja mit denen habe ich immer noch zu kämpfen und die fallen mir sehr schwer. Zwei oder drei gehen durch, danach ist Ende mit der Kraft. Schliesslich wollen 93kg erstmal hochgezogen werden. Negative bleiben da wohl noch übrig. Die funktionieren relativ gut. Hochspringen, mit dem Kinn über die Stange und dann ganz laaaangsam runter lassen, bis die Arme gestreckt sind. Nach 100 Sekunden hatte ich 15 geschafft.

Sportstudio

Jetzt kamen meine geliebten Burpees. Ich freute mich überhaupt nicht drauf. Arme und Schultern waren platt von den Pullups. Aber was solls…los geht’s. Nach 10 Stück merkte ich bereits, dass mich meine kurze Sporthose (die ich seit einer Ewigkeit mal wieder aus dem Schrank geholt hatte) arg behinderte beim hochspringen. Nach 30 war ich echt aus der Puste und hatte ernsthaft überlegt, meine Turnhose auszuziehen. Ich brauche Beinfreiheit und die war durch die Buchse nicht gegeben. Ausziehen kam nicht in Frage, befand ich mich heute im Fitness-Studio und ich war nicht allein. Am Ende waren 55 geschafft. Enttäuscht war ich für einen Moment. Konnte aber wenigsten die Schuld der engen Hose geben.

Zu Strafe habe ich noch Squats MAX gemacht. 5 Minuten lang leckere Kniebeuge. Nach 202 war Schluss und erst jetzt merkte ich, dass an meiner Hose regelrecht die Naht gesprengt wurde. Ein Hulk war geboren 😉

Micha Hose

Für diese Woche bin ich eigentlich fertig. Werde mich am Sonntag aber wieder mit den Jungs und Mädels von Freeletics Frankfurt an der SportUni treffen und dann mit Roger (der Verrückte will tatsächlich einen Workout mit 2x2km laufen durchziehen) einen Workout machen. Wer mich kennt, weiß das ich kein Läufer bin. Das wird ein harter Tag für mich.

Heute hatte ich meine Waage aufgesucht. Wollte ich doch wissen, was ich bisher an Gewicht verloren habe. Nach genau 4 Wochen habe ich dank Freeletics und Ernährungsumstellung satte 6,1kg an Gewicht verloren. Ein wenig Stolz bin ich schon darauf und ich fühle mich immer noch sehr gut dabei.

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.