Heute ein Runde Apollon bei bestem Wetter an der SportUni

Freeletics_SportUni
Mit Roger aus der Gruppe hatten wir vereinbart, dass wir irgendwas mit laufen heute machen wollten. Da ich eh meinen Trainingsplan für diese Woche schon fertig hatte, war das also für mich eine freie Auswahl. Atlas kam für mich nicht in Frage, brauchte ich noch Kraft für morgen, wenn Hardes ansteht. Daher fiel meine Wahl schnell auf Apollon. Insgesamt 2,4km joggen und dazwischen immer wieder Burpees und Deep Squats. Das geht so richtig in die Beine.

Insgesamt gab es heute bei fast 20 Teilnehmern, nur zwei Lager (mein Eindruck). Apollon vs. Atlas. Mein Ziel heute, die alte PB von 35:13 Minuten auf jeden Fall zu unterbieten. Ich muss zugeben, Burpees sind zwar immer noch super anstrengend, machen mir inzwischen aber schon fast Spaß und zeitlich relativ flott durch. 50 Burpees kann ich schon fast komplett in einem Zug durchziehen. Vor 4 Wochen war daran bei weitem nicht zu denken. Laufen, ja Laufen ist so eine Sache. War ich noch nie so der begeisterte Jogger. Selbst als im regelmäßig früher laufen war, stand mein Maximum bei knapp 10km. Bei Apollon hat man 6 x 400m joggen dabei. Bei der Disziplin heißt es Gas geben und die Kräfte so einteilen, dass die eigene Pumpe noch zum Schluss mit macht. Ich denke, dass ich meinen Rhythmus gefunden habe. Muss natürlich beim joggen um einiges noch schneller werden. Mit der Zeit wird das kommen.

Nach insgesamt 3 Runden war ich durch. Apollon fiel mir nicht mehr so schwer, wie noch vor 3 Wochen und hatte fast schon Spaß gemacht. Die Zeit? 26:51 Minuten und damit PB. Hat also wieder geklappt, was ich mir vorgenommen hatte. Danach noch ein paar HS Pushup zum testen gemacht. Handstand kann ich nicht, bin ich zu steif dazu. Salva hat mir daher geholfen, meine Kalkstelzen gen Himmel zu richten. Feine Sache, danke an dieser Stelle. Nun aber ab und siehe da, insgesamt 8 HS Pushup gingen durch. Ich denke da war bei mir noch Luft nach oben, die Kraft ist da. Ich will das auf jeden Fall mal als HS Pushup Max machen und schauen, was in 100 Sekunden dabei rumkommt. Danach noch ein gepflegtes Pushup Max mit Salva gemacht und hier gingen 63 nochmal durch, bevor meine Schultern nur noch höllisch brannten. 60 Situps noch hinterher (ohne App) und fertig war ich für den Tag.

SportUni ist schon eine perfekte Lokation für Pullups und Laufen. Dort ist dafür alles vorzufinden. Das Wetter war heute ein Traum und selbst mein 5-jähriger Sohn hatte dort mit Fußball seinen Spaß gehabt.

Inzwischen merke ich selbst, dass nicht mehr so oft von mir in meinen Freeletics-Berichten „mimimimi“ und „aua“ steht, sondern eher mehr „jawohl…geschafft“. Da zum einen die Regeneration besser läuft und zum anderen der Körper sich an die Belastungen immer mehr gewöhnt. Ich bin nach den Workouts nicht mehr Stundenlang in „kritischem Zustand“ und muss fast wiederbelebt werden, sondern kann nach 5-10 Minuten an die nächste Max Übung denken und machen. Geiles Gefühl.

Für heute heißt es Entspannen und sich freuen auf die nächste Woche. Wenn 3x Hardes und 1x Dione ansteht. Das wird eine wahre Quälix Woche!

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.