2. Woche ohne Freeletics – Krank

Freeletics_Banner
Oh nein, es macht mir keinen Spaß! So ein Spinnenbiss oder was auch immer es war, reißt mich inzwischen die zweite Woche aus meinem Freeletics-Workouts. Sind doch nun weitere Komplikationen dazu gekommen. Seit ein paar Tagen habe ich Herzrhythmus-Störungen. Ein scheiß Gefühl, um ehrlich zu sein. Ich vermute immer noch, dass es am Antibiotikum liegt. Heute habe ich deshalb ein Termin beim Kardiologen, der hoffentlich endlich Licht ins Dunkel bringt und mir sagen kann, was Sache ist.

Meine Hoffnung ist, dass es nach dem Absetzten vom Antibiotikum besser wird und wirklich nur daran liegt. Hatte ich doch bisher noch nie Herzprobleme gehabt und war über viele Jahre sportlich aktiv. Ich vermisse meine täglichen Workouts. Auch wenn ich momentan mein Körpergewicht halte bzw. weiter reduzieren konnte. Ohne Sport ist das aber wesentlich schwerer. Zumal ich mich den ganzen Tag schonen soll. Mit „Hummeln im Arsch“ fällt mir das jeden Tag schwerer. Vor allem wenn ich sehe, wie die anderen bei ihren täglichen Workouts abgehen. Ich traue mich schon nicht mehr die App zu öffnen, um das zu verfolgen. Hoffentlich bin ich bald wieder fit und kann zu 100% wieder einsteigen.

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

5 Responses

  1. Benno sagt:

    Alter was machst du denn? Kurier dich aus. Training kann warten.

  2. Chris sagt:

    Hey Micha,

    nochmals gute Besserung von mir. Hoffe das sich das mit den Rhytmus Störungen klärt. Ich kenne das Gefühl wenn man Hummeln im Hintern hat und nicht so kann wie man gerade möchte. Es heißt einfach Abwarten und Ausruhe. Wird schon wieder – Kopf hoch 😉

    Viele Grüße
    Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.