Aphrodite: 8 Monate alte PB endlich geknackt


Seit ein paar Tagen macht mir schon Heuschnupfen und Husten zu schaffen. Ich bin froh, wenn Ende April der Spuk endlich wieder vorbei ist. Heute hatte ich eigentlich Uranos auf dem Plan. 2km Run ist mit Asthma leider ganz schlecht zu machen. Daher hatte ich mir heute einfach mal Aphrodite vorgenommen. Lange nicht mehr gemacht und mich ärgerte es schon seit Wochen, dass ich immer noch knapp über 20 Minuten dafür benötige.

Aphrodite: 50 Burpees – 50 Squats – 50 Situps – 40 Burpees – 40 Squats – 40 Situps – 30 Burpees – 30 Squats – 30 Situps – 20 Burpees – 20 Squats – 20 Situps – 10 Burpees – 10 Squats – 10 Situps

Treffpunkt war 8:00 Uhr am Skatepark. Bestes Wetter. 14 Leute waren um diese Uhrzeit, am Karfreitag, bereit Vollgas zu geben. Was eine tolle Community und die nächste Schicht hatte sich bereits um 10:00 Uhr angekündigt. Schön das auch wieder ein paar am Start waren, die durch Krankheit oder aus beruflichen Gründen die letzte Zeit nicht dabei waren. Zumal wir drei Leuten noch zum Geburtstag gratulieren konnten.

Ich liebe Aphrodite. Ganz ehrlich. Ein geiles Workout, das den ganzen Körper trainiert und die Pumpe mal so richtig in Wallung bringt. Ärgerlich nur, wenn sich das Asthma einen zu schaffen macht. Es war aber auszuhalten. Daher Vollgas und immer die Uhr beobachten. Ab Runde drei konnte ich nochmal ein wenig Gas geben. Die Burpees laufen bei mir eh immer gut. Die Situps sehe ich als aktive Erholung an. Die Squats haben Kraft gekostet. Am Ende stand die eine Zeit 19:12 Minuten auf der Uhr. Damit konnte ich meine alte PB um 1:21 Minuten verbessern. Ganz ehrlich, wenn mein Heuschnupfen vorbei ist, wird eine Zeit unter 19 Minuten angepeilt. Das ist auf jeden Fall möglich. Man muss nur daran glauben.

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.