Bei gefühlten 30 Grad hatte ich heute Spaß mit Aphrodite

Freeletics Gruppe
Die Sonne brennt seit ein paar Tagen schon vom feinsten und es wird heißer und heißer. Metereologen berichten, das Pfingsten das heißeste seit 50 Jahren ist. Kann ich bestätigen! Daher hatten wir unser Training extra um zwei Stunden auf 8:30 Uhr vorgezogen. Selbst um diese Uhrzeit zeigte das Thermometer bereits über 20 Grad an.

Meine Devise heute, scheiß auf die PB, Überleben zählt heute. Gut das ich mir nach dem Aufstehen gleich eine Schale Müsli mit Banane und Soja-Joghurt gegeben hatte, um wenigstens etwas Grundlage zu haben. Gab es die letzten Tage bereits einige Sportler, die über Kreislaufprobleme klagten. Daher, viel trinken. Meine Wasserflasche steht immer auf Abruf bereit.

Die Burpees liefen heute richtig gut durch. Selbst bei den 30 Wiederholungen in der dritten Runde, die meine persönliche Quälix-Runde ist, war noch etwas Luft. Klar musste ich das ein oder andere mal kurz Pause machen musste, um durchzuatmen. Bei dieser Hitze jkein Wunder. Ragnhild neben mir blühte wieder voll auf und zog Aphrodite durch, als gebe es kein Morgen mehr. Respekt und Hut ab. Soweit bin ich noch lange nicht.

Alles in allem laufen meine Workouts sehr gut. „Angst“ vor Aphrodite habe ich keine mehr. Meine Zeit wurde zum Schluss mit 28:35 angegeben. Mein Ziel war heute neben dem Überleben eine Zeit unter 30 Minuten. Das hatte ich geschafft.

Burpees wurden mit Sicherheit vom Teufel erfunden, aber die sind einfach nur geil und machen inzwischen richtig Spaß. Verfluche die aber immer noch, während ich runter und um mich darauf gleich wieder hochstemmen muss. Burpees sind hart, trainieren dennoch perfekt den gesamten Körper und bringen deine Leistung weit über ein Level, dass man selbst nicht erwartet hätte.

Danach hatte ich mich an Pushup Max probiert. Buah mein Gott, nach 150 Burpees fehlte mir heute die Kraft und daher schaffte ich nur noch 48. Reicht, fertig, Schluss für heute.

Oosten

Als alle fertig mit ihren Workouts waren, ging es noch zum „Oosten„, dass gleich um die Ecke liegt. Ein alkoholfreies Hefeweizen und ein paar nette Gespräche ließen das Workout heute entspannt ausklingen. Schön war es und ich freue mich auf das nächste mal.

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.