Allein gegen Poseidon und Ares

Skaterpark_EZB
Das Wetter lud regelrecht dazu ein, sich sportlich zu betätigen. Milde 24 Grad und Sonne satt. Für mich hieß es ab zum Skaterpark nach Frankfurt. Schließlich wollten heute Poseidon und Ares bewältigt werden. Bei Poseidon stehen insgesamt satte 50 Pullups auf dem Plan. Kein Pappenstiel für einen wie mich, der Pullups nicht sonderlich mag. Pushups schlugen auch nochmal mit 50 Stück auf. Heute habe ich mir eines vorgenommen, nicht auf die Zeit zu schauen, sondern die Trainingseinheiten so sauber wie möglich abzuliefern. Ich denke, es mir mit den negativen Pullups gut gelungen ist.

Nach Poseidon kam Ares dran. Wieder Pullups! Dieses mal insgesamt „nur“ 35. Genauso wie Jackknifes und mein absoluter Favorit 2×40 Sprint. Nach der ersten Runde kam mir die 60 Sekunden Pause noch wie eine kleine Ewigkeit vor. Nach den nächsten Runden rasten die 60 Sekunden Pause nur dahin. Da frage ich mich echt „Wer hat an der Uhr gedreht?“.

Beide Workouts mache ich trotz der Pullups immer noch sehr gern, da sie kurz und knackig sind. Danach noch ein Pushup Max, Situp Max und ein wenig Auslaufen über den Platz.

Für diese Woche erwartet mich laut Coach noch Aphrodite. Laut Wettervorhersage sollen am Wochenende 32 Grad werden. Afrika lässt grüßen und meine Pumpe wird rotieren wie blöde bei der Hitze und Aphrodite. Bin froh, wenn ich die olle erledigt habe.

Zu guter-letzt, ich musste immer ein wenig schmunzeln, wenn ich Bilder von anderen gesehen hatte, die nach Pullups Blasen an den Fingern hatten. Das Problem kannte ich bis dato nicht, bis dato … 😉

Blasen

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.