Zwischenfazit nach 9 Wochen Freeletics und Ernährungsumstellung

Verwandlung
Beim durchstöbern meiner Fotos habe ich eben diese beiden Bilder entdeckt und war besonders von der linken Aufnahme sehr erschrocken. Mit einem Kampfgewicht von 99,1kg hatte ich vor knapp 9 Wochen Freeletics angefangen. Ich fühlte mich unwohl, ungelenk und irgendwie nicht wirklich gesund. Der allabendliche Gang zum Kühlschrank gehörte genauso dazu, wie wenig Bewegung, Süßigkeiten und Fastfood. Dabei hatte ich das nicht nötig. Da meine Frau stundenlang in der Küche stand, alles frisch zubereitete, kochte und auch sonst sehr bei uns auf gesundes Essen achtete. Aber wie das immer so ist…

Heute esse ich gesünder. Viel Obst, Gemüse, Reis, Hähnchen, Pute, Vollkornbrot, Hüttenkäse und mageren rohen oder gekochten Schinken. Kein Alkohol, keine Süßigkeiten. Inzwischen habe ich 10kg runter und fühle mich sauwohl. 8-10kg sollen noch runter. Dank Freeletics bin ich fitter, schneller, habe mehr Kraft, mehr Ausdauer und bewege ich viel mehr.

Für alle die noch überlegen mit Freeletics anzufangen oder überhaupt einen Sport machen zu wollen, kann ich nur sagen, überlegt nicht lange. Fangt lieber heute als morgen damit an. Es macht jede Menge Spaß und das beste daran, man fühlt sich einfach in seiner Haut wieder wohl.

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.