Skatepark am Osthafen mit Hades und jeder Menge Regen

20141008_195846
Bereits vorgestern hatte ich schnell Dione zu Hause rocken müssen. Da ich nach der Arbeit nicht viel Zeit hatte, mussten 45 Minuten für das Workout inklusive duschen reichen. Denn danach wollte ich mit meinem Sohn zum Fussball Training. Das hieß Vollgas geben. Mein Ziel, die alte PB von 29:06 Minuten sollte fallen. In der Wohnung allein die Workouts machen, macht nicht so viel Spaß wie draußen auf dem Platz und in der Gruppe. Daher ordentlich die Musik aufgedreht und los ging. Es lief sogar besser als erwartet und ohne Verschnaufpause zwischen durch. Die 6×25 Burpees konnte ich jedes mal komplett durch ziehen. Wenn es mal läuft, dann läuft es. Die Uhr blieb bei 26:43 Minuten stehen. Was eine Zeit! Ich war begeistert. Für meine aller erste Dione brauchte ich am 16.April noch fast 51 Minuten. Was war ich damals fertig, eigentlich eher tot. Ich erinnere mich noch, als ob es gestern war.

Gestern Abend stand Hades auf dem Plan. Den ganzen Tag über hatte es geregnet und um so näher das Treffen im Skatepark rückte, um so mehr regnete es. Das würde ein feucht-fröhlicher Spaß werden, dachte ich. Als ich um 18:30 Uhr ankam, hörte es auf. Perfektes Timing. Der Boden war zwar nass, aber das wird man durch Schwitzen eh beim Workout. Einige Leute waren schon da und viele kamen noch. Trotz schlechtem Wetter waren wir eine große Gruppe von sicherlich knapp 20 Leuten.

Hades kostet mich immer wieder Überwindung. Bevor ich mit dem Workout anfange, brauche ich fast 10 Minuten um mich zu „überwinden“. Hades wird oft unterschätzt. Drei Runden können sich ziehen. Hat man mal angefangen, ist alles andere egal. Durchziehen und Gas geben heißt die Devise. Da die Tore, an denen ich die Pullups machen wollte, alle dank Regen nass waren, rutschte ich immer wieder mit den Händen ab. Das trotz der Grippad, die ich nutzte und ich vor dem Workout versuchte, mit dem Handtuch die Torstange zu trocknen. Egal, Ausreden zählten nicht. Ich war froh als die drei Runden Hades mit einer Zeit von 22:23 Minuten überstanden waren. Damit gerade mal 38 Sekunden hinter meiner PB.

Zum Abschluss noch ein paar kleinere Workouts. 100 Situps in 2:44 Minuten. 25 Pushups in 27 Sekunden. 50 Straight Leg Lever in 1:10 Minuten und nochmal 25 Pushups in 25 Sekunden. Läuft!

Ich hatte mich gefreut bekannte Gesichter wie Ines, Moni, Ralf, Michi und Christian wieder zu sehen. Kenne ich sie bereits von meinen Anfängen mit Freeletics und haben sie mich die ganze Zeit begleitet, motiviert und angetrieben. Danke.

Heute ist Ruhetag bevor es Morgen weiter geht mit Aphrodite Strength 3/5.

Mein Rücken macht sich seit nunmehr zwei Wochen bemerkbar. In Form von immer wieder kehrenden Schmerzen. Ich kann nicht sagen was es ist. Hat es an der Wirbelsäule angefangen und zieht sich nun langsam rüber zur linken Seite. Dafür ist der Schmerz an der Wirbelsäule verschwunden. Wenn es links wieder mal heftig zieht und das tat es gestern besonders bei den Situps, dann ist das ein Gefühl, wie bei einer Zerrung. Ich sollte vielleicht doch mal zu einem Arzt gehen.

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.