14. Wochen Freeletics gehen zu Ende. Mit Hades, jeder Menge Max und viel Spaß.

SportUni07
Das war sie also, die 14. Woche Freeletics und damit vorletzte Woche, bevor ich mit der Hell Week den Abschluss von 15 Wochen Freeletics (inklusive 2 Wochen Zwangspause wegen Spinnenbiss), starte. Die Woche war von den Workouts echt entspannend. Oder besser gesagt, man hat inzwischen so ein Fitness Level erreicht, dass es einem nicht mehr so schwer wie vor ein paar Wochen fällt.

Gestern traf sich die Frankfurter Freeletics Gruppe an der SportUni in Ginnheim. Es waren sicherlich an die 20 Sportbegeisterte vor Ort und allesamt hochmotiviert. Vollgas haben alle gegeben und man schwamm auf dieser „Welle der Euphorie“ geradezu mit und ließ sich bereitwillig anstecken. Der Wahnsinn was wieder für PBs gerissen wurden. Es ist für einen selbst motivierend, wie die Jungs und Mädels abgehen, als gebe es kein Morgen mehr.

Für mich stand lediglich „Hades“ auf dem Programm, um meine vorletzte Woche zum Abschluss zu bringen. Das mir Hades (21:45 Minuten) als einziges Workout nicht ausreicht, war von vornherein klar und daher musste noch Burpee Max (75 Wiederholungen), Leglever Max (143 Wiederholungen), Situp Max (132 Wiederholungen), HSPushup Max (21 Wiederholungen) und Splitlunge Max (126 Wiederholungen) dran glauben.

Wie ich bereits in der Facebook Gruppe geschrieben hatte, möchte ich das gern hier wiederholen:

„Das ich während den Workouts auf „Tunnelmodus“ schalte und rechts und links von mir nichts mehr mitbekomme, war mir schon seit langem klar. Aber das mir noch nicht mal aufgefallen ist, das ich Hades gestern mit PB, Stern, strict Pullups fast 2 Minuten schneller war, als bisher, ist mir erst heute Morgen aufgefallen. Ganz nebenbei war ich heute Morgen mal wieder auf der Waage und selbst die hat es mit mir gut gemeint. Wieder 1 Kilo weniger als vor einer Woche und damit sind innerhalb von 19 Wochen jetzt 14,3kg runter…bäääääm.

Und in den nächsten beiden Wochen (bin ja im Urlaub), werde ich die besten Mädels und Jungs vermissen die ich kenne, nämlich euch alle. Ohne die ich in den letzten Wochen nicht so viel Spaß, Motivation, Ansporn, Kraft das alles durchzuhalten und vor allem Freunde in euch gefunden hätte. Danke euch allen und bleibt so wie ihr seit.“

Nach dem Urlaub werde ich direkt mit meiner Hell Week starten und die Workouts mal so richtig weg knallen. Danach wird es auf meinem Blog eine Zusammenfassung der 15 Wochen geben und vor allem Vorher-Nachher-Fotos von mir zu sehen geben. Und dann? Dann geht es weiter. Ein neuer Coach und weitere 15 Wochen Freeletics warten auf mich. No Pain, No Gain

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die beste Frau der Welt, nämlich meiner. Die in den letzten Wochen soviel Verständnis aufgebracht und mich immer unterstützt hatte, auch wenn es das ein oder andere mal sicherlich schwer fiel. Danke, Danke, Danke.

Danke an Adem, der ein Video von unseren Workouts gemacht hat.

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

2 Responses

  1. Marc sagt:

    Hallo Michael, großes Lob zu Deinem Blog. Ich habe mir jetzt schon einige Artikel durchgelesen und Ihr scheint bei Euch eine super gute Truppe zu sein. Macht weiter so! 😉

  2. Michael Wünsche sagt:

    Oh ja, da sind wir 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.