5/6 Kentauros strength, „total abs“ und 25 Burpees.

DCIM101GOPROG3292188.
Richtig gelesen. So startet man einen Tag. Nicht langsam Aufwachen, sich vielleicht nochmal auf die andere Seite drehen und nach einer gefühlten Stunde zur Espresso Maschine torkeln um sich im Halbschlaf einen Espresso zu machen. Sondern Aufstehen, Anziehen, mit dem Auto zum Skatepark und Vollgas geben. Was ein Spaß. Ich war nicht allein. Fatin, Alex und Mavin wollten sich ebenfalls an Kentauros austoben. Gruppenworkout, dass ist doch mal was. Auf los gehts los. Gut das ich in der strength Version nur 5/6 Runden hatte.

Kentauros strength: 2×20 Lunge Walk – 10 High Jumps – 2x20m Burpee Deepfrogs – 10 High Jumps (à 5 Runden)

Kentauros ist immer wieder eine Herausforderung. Nicht die Burpee Deepfrogs machen mich fertig, sondern die High Jumps am Ende einer jeden Runde. Wahnsinn wie das powert und dir schnell zur Schnappatmung verhilft. Ok, die Burpee Deepfrogs sind natürlich eine Hausnummer. Nach 24:34 Minuten war der Spuk vorbei und geschafft. Inzwischen haben wir 6:30 Uhr und ich bin wach.

Danach mit den anderen „early birds“ noch zwei Runden „total abs“. Macht Spaß und der Bauch brennt danach richtig.

IMG-20151113-WA0001

Zu guter letzt 25 Burpees um noch was für die November Challenge gemacht zu haben. Schön war es, wie immer. Ich bin Stolz darauf, dass sich unsere „early bird“ Gruppe schon so lange hält. Was würde ich nur ohne die Gruppe machen. Es wäre sicherlich schwer, wenn man sich allein durch die Workouts kämpfen müsste.

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.