Ein Interview mit der Frankfurter Rundschau

Skatepark_earlybirds_24
Diese Tage hatte ich eine freundliche Anfrage von Lena bekommen. Sie arbeitet bei der Frankfurter Rundschau und möchte nächste Woche ein Tagesthema über „Self-Tracking im Sport“ veröffentlichen und Freeletics als Beispiel-Sportart bringen. Was bietet sich da besser an, als die „early birds“? 6:00 Uhr hieß es am Start zu sein. Für viele von uns klingelt der Wecker bereits um 5:00 Uhr. Dusche, Espresso, anziehen, Sporttasche unter den Arm und ab zum Auto. So sieht für mich vier bis fünfmal die Woche der Start in den Tag aus. Ich kann mir nichts schöneres vorstellen, ehrlich!

Nach der Begrüßung der „early birds“ und einem Gespräch mit Lena konnte es los gehen. Die neuen Freeletics Workouts wollten getestet werden. Als erstes stand „Hermes“ an. Heute in der Standard Version, hatte ich es gestern dank Platzmangel in der Wohnung, als 2×2 Version machen müssen. Ganz ehrlich, die 2×2 Version ist um einiges anstrengender. Spaß machen beide Varianten.

Hermes: 2x20m Run – 10 Pushups – 30 Sekunden Pause – 2x20m Run – 10 Pushups – 30 Sekunden Pause – 2x20m Run – 60 Sekunden Pause (à 4 Runden)

Bringt ordentlich den Kreislauf in Schwung. Da braucht man keinen Espresso mehr. Weiter ging es mit Persephone. Hatte ich auch bereits gestern gemacht und ich wusste was da auf mich zukam.

DCIM100GOPROG0373032.

Persephone: 30 Lunges – 30 Burpees – 30 Straight Leg Lever – 30 Sekunden Pause – 20 Lunges – 20 Burpees – 20 Straight Leg Lever – 20 Sekunden Pause – 10 Lunges – 10 Burpees – 10 Straight Leg Lever – 10 Sekunden Pause

Nicht zu unterschätzen sind die Burpees nach den Lunges. Wenn die Beine sich wie Pudding anfühlen. Da hatte ich von Peter das ein oder andere schnaufen gehört. Herrlich, so muss das sein.

„Krios“ ebenfalls ein neues Workout. Fast wie „Metis“ und eben doch anders. Während Metis die Pumpe ordentlich zum rasen bringt, fordert Krios deine Kraft heraus. Pullups können „weh“ tun, besonders die 25er Wiederholung. Da musste ich viermal ansetzen, bevor ich die 25 geschafft hatte. Das Workout gefällt mir und werde ich neben Hermes und Persephone öfters mit einbauen.

Krios: 10 Pullups – 10 Squats – 10 Situps – 25 Pullups – 25 Squats – 25 Situps – 10 Pullups – 10 Squats – 10 Situps

Alles in allem war es ein super Start in den Tag, mit 16 anderen freien Athleten. Das Wetter hat mitgespielt und die Temperatur war mit 21 Grad sogar angenehm. An dieser Stelle ein großes Danke an alle die gekommen sind. Ein besonderer Dank an Lena und den Fotografen, die sich für uns Zeit genommen haben und einen sehr sympathischen Eindruck hinterlassen haben. Wir freuen uns bereits auf den Artikel und vielleicht sieht man sich wieder, bei Freeletics am Skatepark.

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.