Flooorrriii – Werunfrankfurt – Nikolaus-Run

flooorrriii
Gestern war es wieder soweit. Nicht nur das Mittwoch war, sondern an dem Tag laufe ich seit zwei Wochen bei Flooorrriii #Werunfrankfurt Run mit. Im Schnitt sind immer 30 – 50 Laufbegeisterte dabei. Fangen wir aber von vorn an. Denn der Tag begann wie so oft bei mir bereits um fünf Uhr. Dieses mal war ich sogar vor dem Wecker war. Es lag eine unruhige Nacht hinter mir. Keine Ahnung warum. Der Mond ist dieses mal nicht daran Schuld gewesen. Bis zum Vollmond dauert es noch ein paar Tage. Sechs Uhr standen wir „early birds“ bereits auf dem Platz am Skatepark. Frühsport. Ich hatte Uranos auf dem Plan. Uranos zählt nicht gerade zu meinen Favoriten, dank 50 Pullups, muss aber dennoch gemacht werden. Der Coach und vor allem Lukas wollten es so!

Uranos: 2km Run – 50 Burpees – 50 Pullups – 50 Climbers – 50 Pushups – 100 Jumps

Ich war nur froh das es keine Minus 6.5 Grad wie in den letzten Tagen war. Da hatten wir schon einige Probleme gehabt. Die Pullup Stangen waren vereist und damit unbrauchbar. Der Boden fies rutschig wie eine Eisbahn und man musste böse aufpassen. Dazu kamen noch mindestens fünf Schichten Sportsachen die man an hatte, um nicht zu erfrieren. Da kam ich mir wie ein Pirelli Männchen vor. Aber wir waren nicht faul und sind selbst bei den eisigen Temperaturen raus und hatten gemeinsam Sport gemacht.

mde

Uranos lief ganz ordentlich. In letzter Zeit lege ich einen guten Pace beim Run vor und war mit den 2km Run nach 9:38 Minuten fertig. Vor ein paar Wochen hatte ich da noch um die 11 Minuten. Die Burpees waren flott erledigt und danach kamen die verhassten Pullups. Oh man, was tue ich mich damit schwer. Die ersten 20 Wiederholungen gehen ja noch, die letzten 30 Pullups werden zu einer echten Herausforderung. Da heißt es, durchbeißen. Climbers und Pushups sind ebenso ratzfatz erledigt. 100 Jumps knallen zum Abschluss ordentlich rein und die Pumpe läuft auf Hochtouren. Espresso brauche ich erst einmal keinen mehr. Danke.

Da ich aus privaten Gründen schnell nach Hause musste, ging es im Wohnzimmer weiter.

50 Situps als Straight Leg Situps:

– flach hinlegen
– Beine gestreckt und weit auseinander gespreizt
– Hände seitlich an oder hinter den Kopf
– beim hochgehen wird NICHT das Kinn in die Nähe der Brust gebracht, sondern bleibt im gleichen Abstand, d.h. Hals bleibt gestreckt
– jetzt Situp machen, in dem man nur mit Hilfe der Bauchmuskeln sich nach oben bewegt
– dabei achten das die Beine/Füsse auf dem Boden liegen bleiben

Einfach nur geil. Der Bauch brennt. Es folgte ein gepflegtes Metis in 4:15 Minuten. Das habe ich die Tage noch als 3x Metis strength auf dem Plan. Ich freue mich jetzt schon….Nicht!

Metis: 10 Burpees – 10 Climbers – 10 Jumps – 25 Burpees – 25 Climbers – 25 Jumps – 10 Burpees – 10 Climbers – 10 Jumps

25 Burpees gehen immer und sind schnell gemacht. Abschließend für die Dezember Challenge noch 100 Pushups. 25 Diamond Pushups, 25 Pushups mit Ellenbogen am Oberkörper, 25 Side to Side Pushups und nochmal 25 Pushups mit Ellenbogen am Oberkörper. Abwechslung muss sein, damit es nicht langweilig wird.

bmd

19:20 Uhr trafen wir uns am Skatepark zum Flooorrriii – Werunfrankfurt – Nikolaus-Run. Da Annett und ich schon etwas früher dort waren, machte ich noch 10 Pullups und 20 Dips. Die Zeit muss sinnvoll genutzt werden. Zumal es immer kälter wurde. Für mich war es das zweite mal das ich beim Lauftreff dabei war und die Gruppe war mit insgesamt 59 Läufern riesig. Das trotz der eisigen Temperaturen und der Dunkelheit. Gemeinsam laufen macht einfach mehr Spaß und für die Mädels in der Gruppe bringt es gerade in der Dunkelheit mehr Sicherheit.

7.6km in 47:28 Minuten. Schöne Runde und mit einem durchschnittlichen Pace von 6:15 und einem maximalen Pace von 5:30. Läuft richtig gut und das im wahrsten Sinne des Wortes. Wir konnten gut das Tempo machen und wenn ich es richtig gesehen hatte, hatten wir die 8km Gruppe schnell hinter uns gelassen. Wird doch noch aus mir ein Läufer? Laufe ich nächstes Jahr meinen ersten Halbmarathon? Ich weiß es nicht, aber ich muss zugeben, ich habe noch einige Ziele auf meinem Plan und ein Halbmarathon könnte durchaus ein Ziel davon werden.

Wie immer danke Flori für die gute Organisation und Überraschung danach. Hat Spaß gemacht.

img_20161207_213222

PS: Seit mir nicht böse wenn ich nicht mehr über jede meiner sportlichen Aktivitäten schreibe. Wer mir schon länger hier im Blog oder in der Freeletics App folgt, weiß das ich die Woche vier bis fünfmal aktiv bin. Da ich euch aber nicht langweilen will, schreibe ich lieber über besondere Workouts/Runs und mache dann eine Zusammenfassung. Ich bin immer aktiv und das mit weiter wachsender Begeisterung. Freeletics ist ein Teil von mir und wird es noch lange bleiben.

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.