Hades – 5 Sekunden an der PB vorbei, trotzdem geil.


Morgen wird ein aufregender Tag für mich. Um mich davon ein wenig abzulenken, hatte ich beschlossen heute nach Feierabend an die Sportuni zu fahren, um mit dem anderen zu trainieren. Auf dem Plan hatte ich heute Hades. Schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr gemacht. Trotz Iris „strength“ gestern, fühlte ich mich gut und hatte keinen spürbaren Muskelkater. Mein Ziel: unter 20 Minuten. Vorher noch 100 Jumping Jacks zum aufwärmen.

Hades: 3 Runde á 25 Burpees – 15 Pullups – 15 Pushups – 25 Burpees – 2x40m Run

Die erste Runde lief richtig gut und ich lag bei 5 Minuten. Die zweite ist immer der Knackpunkt, wo man ordentlich auf die Tube drücken sollte. Bei der dritten Runde hat man schon wieder das Ziel vor Augen und gibt ordentlich Gas. Am Ende verfehlte ich mit 17:59 Minuten nur um 5 Sekunden meine PB. Mist, ärgerlich! Konnte ich dennoch zufrieden sein, da ich mein eigentliches Ziel für heute erreicht war.

Danach noch 25 Pullups mit dem Ziel „Qualität vor Quantität“ und 100 Situps. Normalerweise versuche ich immer noch 100 Burpees zum Schluss zu machen. Nicht heute, spürte ich meine Schultern doch arg und „Iris“ von gestern machte sich langsam bemerkbar.

Wieder mal war es eine Hammergeile Session an der Sportuni. Was ein Kampf und jeder der dort war, hatte alles gegeben. Besonders Adem, bei dem am Ende die Oberschenkel zu gemacht hatten und dem man kaum noch vom Boden hoch bekam. Nach Kentauros und Hades kein Wunder. Danke an Fjodor, Steffen, Anni, Christoph und Beni das ihr da wart und jeder jeden gepusht hat.

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.