Hades – Totengott und Herrscher über die Unterwelt

Michael
Totengott? Kann ich heute nur zustimmen. Was habe ich die Sonne und die Hitze noch vor dem Training unterschätzt. Wer kam überhaupt auf die blöde Idee, das Workout 11:00 Uhr am Skaterpark durch zu ziehen? Ach stimmt, dass war ich…Idiot! Innerhalb von 10 Minuten habe ich einfach nur noch geschwitzt und das Gefühl gehabt ich löse mich gleich auf. Die Sonne hat sowas von geknallt. Ohne Baseballkappe auf meinem lichten Haupt, hätte ich mit Sicherheit nach dem Workout einen Sonnenstich gehabt.

Dann noch der höllische Muskelkater, den ich in den Innenseiten meiner Oberschenkel seit drei Tagen hatte. Der wollte einfach nicht weg gehen. Dabei hatte ich schon haufenweise Magnesium inhaliert und BCAA hinterher geworfen. Sobald die Oberschenkel nach den ersten Burpees warm waren, war es nicht mehr ganz so schlimm. Die erste Runde mit 25 Burpees, 15 Pullups, 15 Pushups, 25 Burpees und 2x40m Lauf ging noch sehr gut. Die Zeit stimmte und ich war guter Hoffnung. In der zweiten baute ich ein wenig ab und die dritte Runde machte mir schwer zu schaffen. Klar merke ich immer noch die 2 Wochen Zwangspause. Aber mehr machte mir die scheiß Sonne und Hitze zu schaffen. Gut das Salvatore noch da war, der zwar auch schon im „Arsch“ war, aber dennoch konnte man sich gegenseitig sehr gut motivieren. Denn Aufgeben ist keine Option.

Ich schwöre euch, den Spruch müsst ihr immer im Hinterkopf haben. Macht langsamer, wenn ihr merken solltet das kaum noch was geht. Scheiß auf die Zeit. Achtet darauf, die Übungen sauber zu machen.

Ich stand heute zweimal während des Workouts am Zaun und habe echt überlegt, ob ich mein Frühstück gleich wieder hoch hole. Aber Aufgeben ist keine Option und das Frühstück war lecker, also behalte ich das mal lieber.

Fruchtnektar

Eine PB war heute einfach nicht möglich. War mir aber egal. Ich wollte Hades nur schaffen und nicht Hades mich. Daher gab es zur Belohnung immer noch eine gute Zeit von 29:58 Minuten. Das passte und ich blieb unter 30 Minuten. Die Hoffnung hatte ich zwischendurch mehr als einmal aufgegeben.

Normal machen wir danach immer noch ein paar Max Übungen oder ein kurzes knackiges Workout wie Metis. Den Gedanken habe ich schnell wieder verworfen und werde lieber heute Abend im Wohnzimmer die Trainingsmatte ausrollen und vielleicht ein oder zwei Max machen. Da ist kühl, Schatten und wenn ich umfalle kann ich mich gleich auf das Sofa legen. Hades? Der kann mich mal. Nächstes mal bist du unter 25 Minuten dran.

Achtet besonders darauf das ihr bei der Hitze umkippt und der Kreislauf euch versagt. Die Devise lautet: viel trinken und wenn möglich im Schatten trainieren.

No Pain, No Gain

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.