Mit Aphrodite, Morpheus, Athena & Co ins Wochenende


Was ein wunderschönes Wetter. Sonne satt und die knallte während unser Workouts so richtig auf den Schädel. Mir ist schon lange nicht mehr so der Schweiß gelaufen, wie heute. Die Stimmung ist bei so einem Wetter natürlich bestens. Wie kann es anders sein. Mit Fatin, Yvonne, Sandra, Annett, Veit, Andreas, Daniel und Sascha waren wir heute gut besucht. Als Auswahl standen Aphrodite oder/und Helios auf der Tagesordnung. Mein Gott war ich froh das wir uns „nur“ für Aphrodite entschieden hatten. Helios & Aphrodite hätte ich nicht hinbekommen. Nicht heute. Dazu fehlt mir dann doch noch ein wenig zu meiner alten Fitness.

Aphrodite: 50 Burpees – 50 Squats – 50 Situps – 40 Burpees – 40 Squats – 40 Situps – 30 Burpees – 30 Squats – 30 Situps – 20 Burpees – 20 Squats – 20 Situps – 10 Burpees – 10 Squats – 10 Situps

Ich fühlte mich vor dem Workout wirklich gut. Leider bekam ich in Runde drei übelst Kreislaufprobleme. Warum auch immer. Ich hatte zu beißen, um die Runde zu überstehen. Daher musste ich das Tempo ein wenig raus nehmen und erst in Runde fünf fühlte ich mich wieder fit genug. Nach 23:19 Minuten war Aphrodite erledigt. Genaus wie ich. Fix und Foxi. Das ging schon mal 5:20 Minuten schneller. Das ich das auf mich nicht sitzen lassen kann ist klar. Daher wird die Nummer Anfang nächster Woche noch einmal wiederholt. Dann hoffentlich in einer besseren Zeit.

War ich zu meinen Anfängen von Freeletics nach diesem Workout drei Tage ausser Gefecht gesetzt, ist das heute nicht mehr so. Weiter ging es mit dem nächsten Workout Morpheus strength.

Die OH Pushups sind nicht zu unterschätzen, obwohl ich die Dinger echt gern mache. Da ich bei den Split Lunges meist Rückenschmerzen bekomme, mache ich diese meist als normale Lunges und fahr damit besser. Vor allem schmerzfrei. Mit einer Zeit von 06:27 Minuten war das noch ok für mich, da die OH Pushups mehr Zeit in Anspruch nahmen.

Morpheus strength: 5 OH Pushups – 10 Split Lunges – 20 Jumping Jackes – 7 OH Pushups – 15 Split Lunges – 30 Jumping Jackes – 10 OH Pushups – 20 Split Lunges – 40 Jumping Jackes – 7 OH Pushups – 15 Split Lunges – 30 Jumping Jackes – 5 OH Pushups – 10 Split Lunges – 20 Jumping Jackes

Als nächstes folgte Athena. Kurz und knackig. Um es nicht ganz zu einfach zu machen hatte ich Straight Leg Situps statt normalen Situps gemacht. Übelst anstrengend und meine Plauze brannte. Klar das damit die Zeit auf 08:03 Minuten hoch ging.

25 Climbers – 25 Straight Leg Situps – 25 Squats – 25 Sekunden Pause – 20 Climbers – 20 Straight Leg Situps – 20 Squats – 20 Sekunden Pause – 15 Climbers – 15 Straight Leg Situps – 15 Squats – 15 Sekunden Pause – 10 Climbers – 10 Straight Leg Situps – 10 Squats – 10 Sekunden Pause – 5 Climbers – 5 Straight Leg Situps – 5 Squats

Mit Daniel hatte ich noch diverse Pullup Variationen geübt und getestet. Es gibt da schon recht üble Dinger bei Freeletics. Zum Abschluss 10 toes-to-bar. Da weiß man was man gemacht hatte. Für heute waren wir durch und wie immer ging es danach ins Aniis. Kaffee & Kuchen hatten wir uns wahrlich verdient und ich hatte mich die ganze Woche bereits darauf gefreut.

Morgen ist Restday. Also mal schauen. Vielleicht laufen, laufen geht. So fünf oder acht Kilometer. Wie mich meine Familie halt weg lässt….oder eben auch nicht ^^

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.