Nach 3 Wochen endlich wieder Freeletics


Ja ihr habt richtig gelesen. Nach 3 Wochen endlich wieder Freeletics. Leider nur von kurzer Dauer, nämlich für eine Woche. Dann geht es nochmal ins Krankenhaus und nach der OP wieder ca. 4 Wochen Sportverbot. Das ist echt hart für mich, der nie die Füsse still halten kann und immer was machen muss. Gesundheit geht nun mal vor!

Um 10 Uhr hatten wir uns am Skatepark getroffen. Heute war es leider bewölkt und kalt. Egal. Ich war froh endlich wieder dabei sein zu können. Mir haben zum einen die „early birds“ und zum anderen das gemeinsame sportlern gefehlt. Für mich war das wie Weihnachten und Geburtstag zusammen. Ich musste mich erst einmal langsam rantasten was so geht und was nicht.

Den Anfang machten 25 Pushups. Lief gut, auch wenn die Kraft sicherlich etwas nachgelassen hatte. Danach noch 25 Diamond Pushups, die schon besser lief. Die Muskulatur wurde langsam warm. Burpees. Wer mich kennt weiß das ich Burpees liebe. 10 Burpees sollten den Anfang machen. Immer schauen, wie der Körper nach so einer Gallenstein OP reagiert. Ja, pumpt.

Es folgte ein Gemeinschaftliches Workout mit Kiba und Alex. Morpheus. Ich muss zugeben, die Pumpe kam auf Hochtouren. Mit einer Zeit von 5:12 Minuten konnte ich leben. Vor 3 Wochen war ich noch unter 5 Minuten. Hatte also nicht all zuviel Zeit eingebüßt.

Morpheus: 5 Pushups – 10 Lunges – 20 Jumping Jacks – 7 Pushups – 15 Lunges – 30 Jumping Jacks – 10 Pushups – 20 Lunges – 40 Jumping Jacks – 7 Pushups – 15 Lunges – 30 Jumping Jacks – 5 Pushups – 10 Lunges – 20 Jumping Jacks

25 Burpees folgten. Es geht einfach nicht ohne meine geliebten Burpees. 50 Wiederholungen würde ich sicherlich locker schaffen, aber lieber langsam machen als danach gesundheitliche Beschwerden zu bekommen. Man weiß eben nie wie das alles bereits verheilt ist. Mit 1:13 Minuten konnte ich zufrieden sein.

50 Climbers und 50 Lunges waren als Support für Annett gedacht, die mitten in Helios war und sich durch kämpfte.

Alex kam auf eine nette Idee. 20 Diamond Pushups und danach noch 5 Pushups mit klatschen in den Händen beim hochgehen. Bäääääm, wenn die Maschinerie mal läuft, dann läuft die. Zu guter letzt erneut Support für Annett mit 25 Burpees.

Es war anstrengend heute auch wenn nur Kleinkram, dass muss ich zugeben. An die Fitness von vor 3 Wochen bin ich noch entfernt. Das kommt schneller wieder, als man denkt. Wenn ich eines habe, dann ist es einen festen Willen und wenn ich was erreichen will, dann schaffe ich das auch. Ich komme wieder, mit Sicherheit. Noch muss ich mich ein wenig gedulden.

Für heute hieß es zusammen packen und ab ins Aniis. Kaffee, Espresso und Kuchen wartete auf uns. Ohne Aniis nach dem Sport geht nichts mehr und besser in das Wochenende kann man ebenfalls nicht starten.

Danke Kiba, Annett, Frank, Alex, Fatin, Sandra, Anne, Andreas und Naziah das ihr da wart. Es war schön euch alle auf einen Haufen zu sehen.

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.