Neue Woche startet mit Metis und Poseidon

Waldpark
Nach der anstrengende letzte Woche, habe ich diese Woche zwar wieder ein knackiges Programm vor mir, meist aber eher nur Pullups, Pullups und nochmal Pullups. Ich mag keine Pullups und mache in letzter Zeit nur die negativen, um einfach mehr Kraft im Latt zu bekommen. Irgendwann werde ich fünf richtige Pullups schaffen, noch ist die Zeit dafür nicht da.

Gestern hatte ich eigentlich einen Ruhetag. Wer mich kennt, weiß wie schwer mir das inzwischen fällt. Vor allem dann, wenn ich noch den ganzen Tag frei habe. Daher hatte ich mich an die Pushup Max gewagt. Sollte doch endlich die 70’er Marke in 100 Sekunden geknackt werden. Das Ende vom Lied, mir fehlte lediglich einer und am Ende waren es „nur“ 69. Trotzdem gute Zahl. Hinterher gleich noch ein Squat Max und dieses mal darauf geachtet, das ich den 90 Grad Winkel bei jeder Wiederholung hin bekomme. Nach langen 5 Minuten waren es dann 239. Dieses brennen in den Beinen danach ist einfach unbezahlbar. Mich ließen die 69 Pushup jedoch keine Ruhe und so startete ich Abends nochmal einen Versuch. Was soll ich sagen? Auf die letzten zwei Sekunden bekam ich die 70igste Wiederholung hin. Von meinen Schultern konnte ich mich die nächsten 10 Minuten verabschieden. Ausgepowert, ausgebrannt, kaputt aber ein geiles Gefühl.

Heute stand Metis und Poseidon auf dem Plan. Motiviert war ich genug. Direkt um kurz nach 9:00 Uhr Metis gestartet. Ich sage euch gleich, Freeletics am Vormittag macht mich fertig. Jedes mal wenn ich das mache, spüre ich schon nach kurzer Zeit, dass dies nicht meine Uhrzeit für sowas ist. Ich habe Metis durchgezogen und versucht eine passable Zeit hinzulegen. Was mir am Ende gelungen ist. Mit 6:52 Minuten war ich um satte 43 Sekunden schneller als das letzte mal. Geht doch!

Bei Poseidon muss ich allerdings raus, da ich keine Klimmzugstange habe. Der Waldspielplatz in der Nähe bietet sich dabei bestens an. Bei den Pullups gehen natürlich nur negative, wie oben bereits erwähnt. Nach jedem Satz Pullups, folgt ein Satz Pushups, mit der gleichen Anzahl von Wiederholungen. Pushups gehen immer bei mir. Nach vier Runden und einer Zeit von 4:59 Minuten, war auch das Workout geschafft.

Meine Schultern und Arme sind inzwischen seit 3 Stunden platt, so richtig platt. Morgen steht dann zweimal Ares an. Dieses mal mit der Frankfurter Freeletics Gruppe. Macht mehr Spaß, als wenn man allein trainieren muss.

Nach 6 Wochen Freeletics und Ernährungsumstellung sind nun 7kg an Körpergewicht runter. 8-10kg sollen noch folgen. Ich bin weiterhin gespannt, wie sich die nächsten Wochen Freeletics entwickeln werden.

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.