Skatepark_earlybirds_05
Meine Schulter ist noch nicht ganz fit, dass merke ich vor allem bei den HS Pushups. Da ich diese Woche dreimal Hyperion machen müsste, habe ich das ganze erst einmal verschoben und mache diese Wrkouts auf die ich Bock habe und meine Schulter nicht ganz so belasten. Einen leichten Schmerz verspüre ich momentan eben nur bei den HS Pushups. Übungen wie Pullups, Pushups und Burpees klappen dagegen komplett schmerzfrei.

Daher stand für mich heute seit langem mal wieder „Aphrodite“ auf dem Plan. Ich liebe das Workkout. Erinnert es mich doch jedes mal daran, wie alles mit Freeletics bei mir anfing. Mein erstes Workout vor 16 Monaten. Ich hasste es und war bereits nach den ersten 16 Burpees halbtot. Für das Workout brauchte ich damals 1 Stunde 9 Minuten. Danach noch einmal zwei Stunden um überhaupt wieder Aufstehen zu können. Drei weitere Tage um halbwegs schmerzfrei laufen zu können und nicht auszusehen, als ob ich Holzbeine oder so einen scheiß hätte.

Aphrodite: 50 Burpees – 50 Squats – 50 Situps – 40 Burpees – 40 Squats – 40 Situps – 30 Burpees – 50 Squats – 30 Situps – 20 Burpees – 20 Squats – 20 Situps – 10 Burpees – 10 Squats – 10 Situps

Mein Ziel, unter 20 Minuten zu bleiben, habe ich leider um 54 Sekunden verpasst. Egal, durchgezogen! Und wenn ich an die Anfänge denke, kann ich Stolz auf solche Zeiten sein.

Skatepark_earlybirds_07

Dank Elio habe ich danach noch Ares gemacht. Kurz und knackig. Geht immer. 7:52 Minuten. Fertig.

Ares: 7 Pullups – 7 Situps – 2x40m Run – 60 Sekunden Pause (à 5 Runden)

Leider musste ich schnell nach Hause, da ich meinen kleinen Sohn noch in die KiTa bringen und meine Frau zur Arbeit musste. Ansonsten wären sicherlich noch ein paar Burpees und Situps gegangen. Nächstes mal. Nun heißt es warten auf das Freeletics Update. Sollen doch heute die neuen Workouts kommen.