2 Tage Freeletics in der Zusammenfassung

Michae
Am Dienstag hatte ich 5K Run und Metis Standard auf dem Plan stehen. Normal kein Problem. An diesem Tag zeigte das Thermometer morgens lediglich 1 Grad an. Ich schwöre euch, im Wald wo ich meine Runde drehte, war es mit Sicherheit nochmal 2 Grad kälter. Kalt, einfach nur kalt! Endlich konnten sich die Laufsachen, die ich bei Tchibo mir die letzten Wochen gekauft hatte, unter Beweis stellen und ich muss zugeben, ich war zufrieden. Was aber nichts an der Kälte änderte. Ich bin gespannt, was das im Winter geben wird, wenn die ersten Minus-Temperaturen sich ankündigen. Was war ich froh, dass die Adduktoren endlich keine Schmerzen oder so ein fieses ziehen in der Leistengegend mehr verursachten und durch hielten. Hatte ich seit den 400 Froggers vor über einer Woche immer wieder Probleme in dem Bereich.

Meine Zeit blieb nach den 5 Kilometer bei 28:34 Minuten stehen. Damit konnte ich mehr als zufrieden sein.

Schwerer fiel mir „Metis“ direkt nach dem Lauf. Da muss man schon gehörig auf die Zähne beißen und durchziehen. Aber in der 26. Woche kennt man keine Schmerzen mehr: „no pain, no gain“. Mit 3:47 Minuten hatte ich sogar eine neue persönliche Bestzeit (PB) geschafft. Manchmal läuft’s!

Am Mittwoch ging es morgens vor der Arbeit schon los mit ein paar kurzen Workouts. 100 Situps in 02:19 Minuten, 100 Situps in 02:27 Minuten, 25 Burpees in 56 Sekunden, 50 Situps in 1:11 Minuten und nochmal 50 Situps in 1:13 Minuten.

Nach der Arbeit hatte ich mich mit ein paar Freeletics Verrückten an der Ginnheimer Sportuni getroffen. Mit Daniel, Peter, Andres, Adem, Steffen und Lene wieder eine lustige Runde mit einem Haufen hoch motivierter Leute. Bei mir stand Zeus auf dem Plan. 10 Kipping HS Pushups (die ich immer strict mache), 20 Pullups, 30 Pushups, 40 Situps, 50 Squats und 120 Sekunden Pause. Das ganze vier Runden lang. Ich bin ehrlich, Zeus ist seit gestern mein absoluter Favorit bei den Workouts. Hat unheimlich viel Spaß gemacht. Zumal die Pullups gestern richtig gut liefen. Die ersten 10 Wiederholungen immer komplett durch gezogen und die nächsten 10 in 2er Blöcke. Läuft. Kraft hatten mich in der letzten Runde die 10 HS Pushups gekostet. Da heißt es Zähne zusammenbeißen und durch. Am Ende zeigte die Stoppuhr 30:34 Minuten und damit war ich 4 Minuten besser als bei meiner letzten PB. Läuft! Zum Abschluss noch mit den Jungs 100 Situps durchgezogen. In 02:46 Minuten und das trotz Krampf im linken Fuß. Kein Wunder bei der Kälte.

Danke an alle die da waren, ihr Verrückten ^^

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

1 Response

  1. Robert sagt:

    Hi Michael,

    da hast hier echt einen tollen Blog erstellt. Mit vielen sehr guten Beiträgen.
    Für alle die auch gerne einen Blog wie Michael schreiben wollen, aber technisch keine Ahnung haben wie so etwas geht, die können gerne in derFreeletics Community für Deutschland vorbei schauen:
    https://www.freeletics-community.de/

    #ClapClap

    Grüße aus Berlin
    Robert von freeletics-community.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.