5:45 Uhr – Helios wartete auf mich

Helios
Kennt ihr dieses Gefühl, wenn dein Coach dir Helios vorgibt und du weißt schon einen Tag vorher „Nein, ich will das nicht wirklich und schon gar nicht um 5:45 Uhr in der Früh“? Diese Erfahrung hat sicherlich schon der ein oder andere gemacht.

Ich hatte gestern ein paar kleine Workouts gemacht, war danach entspannt zur Massage (traumhaft wenn alle Muskeln wieder locker sind), danach mit den „early birds“ zur Eröffnungsparty von Jamy’s Burger am Römer. Auch wenn wir hier nur einen Sekt getrunken und ein Cap abgegriffen hatten. Selbst dran Schuld die Veranstalter. Wir wir wollten was essen aber der Laden war zum brechen voll. Somit mussten wir auf das Chicago Meatpackers ausweichen. Nicht die geilsten Burger dort, dafür die hübschesten Bedienungen. Zumindest an unserem Tisch (Gee Gee). Gegen 23:00 Uhr war ich wieder zu Hause. Geschlafen wie ein junger Gott und wie lange schon nicht mehr. Dank der chinesisch-tibetanischen Massage am Nachmittag.

5:00 Uhr klingelte der Wecker. What the fuck…..aber gut, das kennt ihr bereits. Wasser ins Gesicht, Espresso inhalieren, Klamotten an und halb verschlafen um 5:45 Uhr auf dem Bolzer vom Skatepark stehen. RusskiAlex, der mit mir „Helios“ machen „wollte“, Betonung liegt auf „wollte“, musste einen Tag vorher natürlich seinen Freeletics Fitnesstest machen. Dadurch hat sich die Coach Woche geändert und statt „Helios“ hatte er nun „Zeus“ auf dem Plan. Super! Danke! Stand ich nun da und musste mich allein durch „Helios“ quälen ^^

Helios hat Spaß gemacht. Also ein bisschen. Ist es doch eine echte Bitch am frühen Morgen.

Helios: 100 Burpees – 125 Lunges – 150 Climbers – 125 Situps – 150 Climbers – 125 Lunges – 100 Burpees

Die ersten 100 Burpees liefen gerade durch, ohne Pause. Hatte ich um diese Uhrzeit nicht wirklich erwartet. Die 250 Lunges, 300 Climbers und 125 Situps waren auch relativ schnell abgeharkt. Ich merkte einfach, dass meine Muskulatur entspannt war und das half ungemein. Die letzten 100 Burpees sind immer der Knackpunkt. An dieser Stelle an Ale G. der mich dabei unterstützte, indem er einfach mitmachte. Erst 30, 20 und jeweils 2×25 und Helios war geschafft. Was sich hier gerade leicht anhörte, war schon eine enorme Kraftanstrengung auf der Zielgeraden. Nach 44:27 Minuten war es geschafft und damit auch mein Ziel unter 45 Minuten zu bleiben. Das ich am meine PB von 39:23 Minuten nicht dran komme, war mir klar. Nicht um diese Uhrzeit. Workout abgehakt. Das nächste 2x Metis strength aber nicht heute mehr. Heute kommt nur #pimpmyplank dran, die 30 Tage Challenge der „early birds“. Zu halten sind heute 2:43 Minuten.

PS: mein Blog ist ab sofort unter www.sportathlete.de zu erreichen. Weiterhin viel Spaß.

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.