Eine Woche Urlaub und mal alle Fünfe gerade lassen

DCIM100GOPROG0035920.
Eine Woche Urlaub liegt hinter mir. Neben ganz viel Entspannung schlich sich eine leichte Verletzung ein. Ich hatte erst gedacht das ich etwas mit dem Herzen hatte, da immer wieder ein leichtes brennen zu spüren war. Im Nachhinein würde ich eher denken das vermutlich eine Muskelentzündung war. Gut das seit 3 Tagen wieder alles ok ist.

Natürlich lief meine Squat und Situp Challenge unter der Woche weiter. Schließlich müssen 3000 am Ende des Monats von jedem erledigt sein. Alles andere ließ ich ruhen. Zu ausgelaugt fühlte ich mich seit dem letzten Wochenende. Die Zeiten bei den Workouts gingen ebenfalls in den Keller. Eine Woche später fühle ich mich ausgeruhter und wieder fit. Vorgestern hatte ich meine erste große Radtour für dieses Jahr gemacht.

48,86km. Fahrzeit 2:56:36h. Durchschnittliche Geschwindigkeit 16,6km/h. Max. Geschwindigkeit 30,3km/h.

IMG_20160408_154925

Obertshausen – Dreieich – Oberrad – Frankfurt (Skatepark, Mainufer, Römer) – Oberrad – Dreieich – Heusenstamm – Obertshausen.

sdr

hdr

Am Samstag hieß es für mich, mit den anderen am Skatepark durchstarten. 9 Uhr ging es bereits los. Das Wetter ein Traum. Noch lief ich auf Schongang, um es einfach nicht gleich wieder zu übertreiben und zu schauen, wie der Körper auf die Belastung reagiert. Den Anfang machte „Hermes“ inklusiv Tiefstart bei den Sprints. Eine neue Herausforderung, zudem noch Abwechslungsreich. Danke Alex für die Idee. Danach „Persephone“. Knackiges Workout. Unter anderem mit meinen geliebten Burpees. Wenn es nach dem Coach gehen sollte, musste ich 2x „Persephone“ machen. Nicht heute und nicht an diesem wunderschönen Tag. Wie bereits gesagt; Schongang.

Es folgten 2x 100 Squats, 100 Situps, 10 Flao Out Burpees und 2 Runden „armor abs“ ohne Pause mit Sandra, Arina und ganz klar, Alex the Machine.

155FA9C5E0A12F8488E69F0C79DF8198

Wie immer eine herrlich verrückte Truppe die sich am Skatepark trifft. Egal ob morgens um 6 Uhr, 10 Uhr oder Abends. Es macht einfach mehr Spaß in der Gruppe als alleine zu trainieren. Den Abschluss machte ein Besuch im „Aniis – Raum für Kaffee-Kultur„. Eben nur dort gibt es den besten Kaffee, Tee und Kuchen in ganz Frankfurt. Auch wenn es für mich dieses mal ein marokkanischer Minze Tee war.

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.