Endlich wieder ein „early bird“ und 100 Burpees mit PB


Endlich wieder ein early bird. Letzte Woche konnte ich nicht dabei sein, da ich Frühdienst hatte und diese Woche musste ich aus gesundheitlichen Gründen etwas langsamer machen. Jetzt ist aber alles wieder gut und auch die ärztliche Untersuchung fiel mehr als positiv aus. Ich bin vielleicht alt, aber immer noch gut dabei ^^

Fünf Uhr Aufstehen. Halb sechs mit dem Auto zum Skatepark. Sechs Uhr treffen mit den anderen early birds. Die coolste Truppe der Welt. Was gibt es schöneres? Diesen Monat mache ich, auch dank der Burpee Challenge etwas langsamer was Workouts wie Aphrodite, Helios & Co angeht. Der Monat April steht eher im Zeichen von zahlreichen Laufeinheiten (Fisherman Strongman Run startet in vier Wochen) und Burpees. Das schlaucht von Tag zu Tag immer mehr und reicht mir momentan körperlich aus.

Daher heute früh kleine Workouts wie Hermes, Morpheus und 50 Straight Leg Situps sowie 25 Burpees. Danke Harald für deine Ansage das ich die 25 Burpees in unter einer Minute machen soll. In 56 Sekunden waren die Burpees erledigt.

Seit Anfang des Monats läuft unsere Burpee Challenge. Jeden Tag 100 Burpees. Da ich zwei Tage aussetzen musste, hänge ich momentan noch 100 Burpees hinten dran. Am Wochenende komme ich eventuell auch nicht dazu, wegen meiner elf Stunden Schicht. Schaun wir mal. Die Challenge läuft gut. Meine PB stand bei 5:12 Minuten. Einmal hatte ich diese um drei und ein anderes mal um sechs Sekunden verfehlt. Das war ärgerlich aber spornte mich nur weiter an. Die persönliche Bestzeit sollte diesen Monat noch fallen. Das war mein finsterer Plan.

Nach den Workouts heute morgen wollte ich meine Burpees nur „schnell“ hinter mich bringen. Das es so schnell ging, war selbst für mich überraschend.

Da war es, das Flow, die Power und die Hartnäckigkeit 100 Burpees immer im gleichen Tempo durch zu ziehen. Komme was wolle. Ich hatte es nicht gedacht. Aber als ich nach einer Minute bei 23 Burpees und nach drei Minuten bei 63 Burpees war, wusste ich, wenn ich jetzt dran bleibe ist heute alles möglich. Das ich meine PB gleich um satte 14 Sekunden knacke und unter 5 Minuten blieb ist wie Geburtstag, Ostern und Weihnachten zusammen.

100 Burpees in 4:58 Minuten. Das war absolutes Maximum. Mehr geht nicht mehr.

Danach brauchte ich erstmal ein Sauerstoff Zelt und’nen Whiskey um wieder unter den Lebenden verweilen zu können. Ne natürlich nicht, aber der Puls und die Schnappatmung benötigte mehrere Minuten um sich halbwegs wieder zu normalisieren. Als musikalische Unterstützung diente heute das Album „The Battle of Los Angeles“ von Rage Against The Machine. Die richtige Musik Auswahl macht es. Ich sag’s euch.

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende und danke ihr hier immer wieder vorbei schaut. Ich hoffe, dass ich den ein oder anderen motivieren konnte mit meinem Blog.

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.