Freeletics Bergfest am Skatepark bei 32 Grad

mde
Der Monat September zeigt uns allen noch einmal richtig was Sommer heißt. Tage über 30 Grad und in der Nacht kühlt es gerade mal auf 20 Grad runter. Zum einen sicherlich schön, zum anderen können die Temperaturen einem in einer Dachgeschoss Wohnung mürbe machen. Egal, trainiert wird bei jedem Wetter. Das hatten wir bisher immer so gemacht.

Am Skatepark hatten sich eine Menge Leute eingetroffen, dass hätte ich bei den heißen Temperaturen nicht gedacht. Um so größer war die Freude. 8 freie Athleten, mit einem Ziel!

Da ich momentan eher weniger nach dem Coach trainiere, sondern eher nach dem auf was wir Lust haben, fiel heute die Wahl auf „Apollon“ und „Metis“. Ich denke mir fast, Alex hat „Apollon“ rausgesucht, weil er weiß wie ich Laufeinheiten hasse. Aber was muss, dass muss!

DCIM100GOPROG0015258.

Apollon: 25 Burpees – 400m Run – 50 Squats – 400m Run – 25 Burpees – 400m Run – 50 Squats – 400m Run – 25 Burpees – 400m Run – 50 Squats – 400m Run

Erstaunlicherweise konnte ich mit den Laufeinheiten und dem Tempos sehr zufrieden sein. Ich war mal nicht der letzte, der allen anderen hinterkeucht, wie eine Dampflok. Ganz im Gegenteil. Die ersten Runde sogar vorne weg, auch wenn sich John sicherlich beim Tempo zurück nahm. Alex hatte ein paar Probleme gehabt. Lief bei ihm nicht so wie es sollte. Denn normalerweise ist er immer der schnellste. Solche Tage gibt es und hatten wir mit Sicherheit alle schon erlebt. Die gehen wieder vorbei und dann wird es noch besser laufen.

Nach „Apollon“ kam unsere Monat Challenge mit „Metis“ dran. Bei der Hitze und nach dem ersten Workout keine einfache Nummer. Die Zeit war mir daher egal. Daher hieß es am Ende 6:10 Minuten. So lange hatte ich schon lange nicht mehr für dieses Workout benötigt.

DCIM100GOPROG0015267.

Metis: 10 Burpees – 10 Climbers – 10 Jumps – 25 Burpees – 25 Climbers – 25 Jumps – 10 Burpees – 10 Climbers – 10 Jumps

Da wir immer ein wenig verrückt sind, fiel uns natürlich eine schöne Übung ein. Dips. Es wäre zu langweilig, wenn wir nur Dips machen würden. Eine Herausforderung sollen diese schon werden und was gibt es besseres als den Song „bring Sally up, bring Sally down„. Wie das ausschaut könnt ihr in dem Video sehen.

Nachdem noch eine Runde Bauchzerstörung. Das sind „armor abs“ ohne Pause inklusive 1 Minute Plank. Das war nur der Mittwoch.

DCIM100GOPROG0035443.

Natürlich hatte ich diese Woche an den anderen Tagen ebenfalls trainiert.

Montag: 3x Athena, 2x Metis und Hermes
Dienstag: Metis, Hermes (Alligator Pushups, Standard Pushups, Side to side Pushups und Diamond Pushups), 25 Flat Out Burpees, 25 Side to Side Pushups
Mittwoch: siehe Blogartikel
Donnerstag: 6.38 km Run, Metis

Für heute und Morgen plane ich mein Restday. Zwar muss die Metis Monat Challenge gemacht werden, aber die 2x Metis kann ich nachholen. Ich brauche die Tage Pause. Muskelkater und das ich momentan keine Power mehr habe, zeigen mir wie wichtig Restdays sind.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. Erholt euch gut und denkt immer dran, Restdays sind wichtig.

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.