Toller Start in den Morgen mit Hyperion, 2x Metis strength und ein paar Sprints


Hallo wach! Ja das bin ich jetzt. Hyperion war heute morgen noch das einfachere Workout, wenn ich an 2x Metis strength denke. Was war ich froh, als Sandra bei dem Workout mitzog und mir ordentlich Dampf gemacht hatte. Meine Beine waren nach dem 1.5k Run und Hyperion (11:59 Minuten), mit jeweils 5 HS Pushups – 25 Squats – 5 HS Pushups, 25 Jumps – 60 Sekunden Pause à 5 Runden, wie Pudding. Keine Kraft und morgens um 6:00 Uhr schon gar nicht.

Nach kurzem überlegen hatten wir Metis strength gestartet. Alter Gevatter, ich kann euch sagen, da geht die Pumpe innerhalb von ein paar Sekunden außerhalb jeder Norm und läuft auf Hochtouren. Das ist wie einen zehnfachen Espresso auf einmal in den Kopp kippen. 10 Burpee Squat Jumps – 10 Froggers (ich hasse die) – 10 High Jumps – 25 Burpee Squat Jumps – 25 Froggers – 25 High Jumps – 10 Burpee Squat Jumps – 10 Froggers – 10 High Jumps und das ganze nochmal von vorn. Da weißte was du gemacht hast. Nach 16:44 Minuten war der Spuk vorbei und ich lag nach Luft schnappend auf meiner Matte. Geschafft aber Glücklich.

Jetzt noch 2x200m und 100m Sprint, natürlich kackte die App währenddessen ab und der Coach war für diese Woche fertig.

Danke an alle die da, aber leider beim Gruppenbild schon wieder weg waren. War eine tolle „early bird“ Session mit euch. Meine Mütze auf dem Foto ist eigentlich schwarz. Sieht toll aus, wenn der Schweiß anfängt zu gefrieren ^^

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.