Da bin ich wieder…


Ich war auch nie weg. Hatte nur die letzten Tage hier nichts mehr geschrieben. Aber trainiert hatte ich dennoch. Bin wieder zu 100% gesund und hoffe, dass es lange noch so bleibt. Schließlich hatte mir das Jahr 2017 bereits einige gesundheitliche Rückschläge bereitet. Für mich hieß es immer wieder Aufstehen und weiter kämpfen.

Die Tage ging bei uns in der Gruppe ein Bild rum von der „The Viking 100“ Challenge. Ziel in der Challenge ist es in 10 Minuten den Lightning 100x, den Warrior 200x oder das Beast mit 300x Wiederholungen zu machen. Ich kann euch gleich sagen, das Workout ist nicht zu unterschätzen.

Gestern hatten wir bereits den ersten Versuch gemacht. Statt der Lunge Walk, hatten wir nur Lunges gemacht. Nasse Wiese sei dank. Da hatte ich die dritte Runde mit 15 Burpees bereits angekratzt. Heute das gleiche Spiel mit Anne, Annett und Daniel. Wobei Daniel für mich als Motivation diente. Was eine Kampfsau. Ich kenne kaum Menschen die so abgehen beim Sport. In der ersten Runde konnte ich die Schlagzahl noch angeben und wir waren mit 2:55 Minuten echt gut in der Zeit. In der zweiten Runde übernahm er das Tempo und ich musste ordentlich Gas geben, um dran zu bleiben. Am Ende fehlten mir lediglich 5 oder 6 Lunch Walk um die dritte Runde komplett abzuschließen und damit das Beast fertig zu machen. Fünf Sekunden länger und ich hätte es geschafft. Das muss ich auf jeden Fall noch schaffen und ich werde es schaffen.

Die Squat Jumps in der dritten Runder sind der Burner. Meine Oberschenkel haben nur noch gebrannt. Die Dinger muss ich öfters einbauen ins Training, damit man sich dran gewöhnt. Alles andere war ok und ich muss sagen, die Wiederholungszahlen sind gut ausgewählt. Mehr dürften es nicht sein. Zumindest jetzt noch nicht.

Daniel war nach 10 Minuten bereits in der vierten Runde und hatte die 15 Burpees sowie 5 Pushups erledigt. Wahnsinn! Ich sag ja. Der Kerl ist echt von einem anderen Stern. Ich war ebenfalls erledigt, aber so richtig.

Danach hörte ich von Anne nur „Hermes„. Klar war ich dabei, also nicht sofort. Sondern nachdem die Schnappatmung mal aufhörte. Hermes war eine leichte Quälerei auch wenn die Zeit mit 11:14 Minuten vollkommen ok war. Ziel ist es für dieses Jahr unter 10 Minuten zu kommen. Danke Anne das du mit mir Hermes gerockt hast. Für heute reicht es. Morgen werde ich vielleicht mal wieder laufen gehen oder ich mache was kleines an Workouts. Vor drei Tagen war ich das erste mal seit langem wieder 10 Kilometer laufen. Neue Laufstrecke gefunden und von Asphalt bis quer Feld ein alles dabei. Freitag ist Restday. Samstag eventuell bisschen laufen. Sonntag dann 1 Kilometer Burpee Frogs mit den anderen herrlich Verrückten. Ich werde euch berichten wie es war. Es wird mit Sicherheit eine Heiden Spaß ^^

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.