Iris strength, eines meiner Hass-Workouts!

wpid-2015-05-20-21.13.02.png.png
Ganz ehrlich, ich kenne keinen der Iris strength wirklich mag. Richtig anstrengendes Workout. Wenn es der Couch vorgibt, muss es trotzdem erledigt werden. So war es gestern bei mir. Da Mittwoch immer „Bergfest“ am Skatepark ist, habe ich mich mit ein paar Gleichgesinnten getroffen. Zum warm werden erst einmal 100 Jumping Jacks. Als ich mitten in der Übung war, viel mir ein, ich hab ja noch 500 weitere davon auf meinem Plan stehen. Mist. Egal, durchziehen.

Iris strength: 1km Run – 100 Jumping Jacks – 100 Froggers – 100 Jumping Jacks – 100 Froggers – 100 Jumping Jacks – 100 Froggers – 100 Jumping Jacks – 100 Froggers – 100 Jumping Jacks – 100 Froggers – 1km Run

Diese Froggers muss sich einer ausgedacht haben, der jetzt schon weiß, dass er dafür mal in der Hölle schmoren wird. Was ein heftiger Kram. Am Anfang laufen die noch relativ gut. Spätestens ab Runde 2 mache ich die Froggers nur noch in 10er Blöcken. Hat man die 500 Wiederholungen irgendwie überlebt, muss man nochmal 1km Run hinter sich bringen. Die Kraft ist weg, die Beine platt und dennoch muss man es schaffen. Augen zu und durch, anders geht es nicht. Danke an Fjodor, der mit mir mitgelaufen ist und Tempo gegeben hatte. Zum Dank für all die Mühe wurde ich mit einer PB belohnt. 41:20 Minuten. Hätte ich nicht gedacht. Nach dem Workout ist das Foto oben entstanden. Was war ich fertig mit der Welt.

Ausruhen ist nicht und weiter ging es. Madbarz wollte erledigt werden. Seit dem letzten Update kann man sich seine Workouts selbst zusammen stellen. Gesagt, getan und mich während des Workouts dafür gehasst. Insgesamt mussten 32 Close Hands Push Ups, 32 Decline Pushup Ups, 20 Diamond Pushup Ups, 32 Higher Decline Pushup Ups, 40 Pseudo Pushup Ups und 32 Pushup Ups geschafft werden. Ich habe es geschafft. Nun brannten meine Schultern mal so richtig. Selbst in der darauffolgenden Nacht wusste ich nicht, wie ich im Bett liegen sollten. Aua, nur in geil. Ganz fiese Nummer sind die Pseudo Pushup Ups. Brutaler gehen Pushup Ups nicht. Da sind alle anderen Ausführungen schon fast einfach.

Nachdem ganzen zum Abschluss noch 100 Situps und 50 Burpees. Die Burpees forderten mich noch einmal richtig heraus. Keine Kraft mehr, für heute war es mehr als genug. Es war wieder einmal eine schöne kleine Runde mit vielen netten und interessanten Menschen. Danke und bis bald.

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.