Mit Freeletics geht es 2017 zu Ende und geht weiter 2018


Zwei Monate ist es her das ich den letzten Blogartikel geschrieben hatte. Wie die Zeit vergeht. Ich hoffe ihr habt Nachsicht mit mir? Aber mir fehlte einfach die Lust zum schreiben. Gut es es nur die Lust am schreiben und nicht an Freeletics war. Denn da bin ich immer noch mehrmals jede Woche dabei und im kommenden April sind es dann bereits vier Jahre. Um zehn Uhr hatten wir uns zu einer Abschlussrunde 2017 am Skatepark getroffen. Mit dem Wetter hatten wir richtig Glück gehabt und es regnete mal nicht wie die vergangen Tage und Wochen. Das Thermometer zeigte knapp vierzehn Grad. Im Winter, an einem Dezember Tag. Was ist nur los mit dem Wetter? Uns sollte es Recht sein.

Während Frank viermal Aphrodite, Daniel dreimal Aphrodite und Yvonne dreimal Dione machte konzentrierten sich Sandra, Fatin und Lukas auf ihre Workouts. Für meinen Teil beschloss ich Venus zu machen. Lange ist es her seit ich das Workout gemacht hatte. Wurde wieder mal Zeit. Die zweihundert Pushups knallten ordentlich rein und kosteten jeden Menge Kraft. Notiz an mich: mehr Pushups machen im neuen Jahr. Die achtzig Situps und zweihundert Squats waren dagegen das reine Vergnügen und eher als aktive Erholung anzusehen.

Nach Venus ging es weiter mit Athena. Lieblingsworkout seit der November Challenge. Denn da hatten wir eine Challenge laufen bei der fünfzig mal Athena in 30 Tagen gemacht werden sollte. Ich musste gesundheitlich leider ab der Hälfte aussteigen, holte die Challenge im Dezember nach und machte am letzten Tage sogar zehnmal Athena mit Cora zusammen. Das waren schnell mal je siebenhundertfünzig Climbers, Situps und Squats. Mit Respekt an die zehnmal Athena ran gegangen und am Ende begeistert wie gut das eigentlich lief.

Es folgte Morpheus. Das ist ein Workout das kannste immer machen. Ist ruck zuck durch und sehr abwechslungsreich. Zum Abschluss noch Hermes. Da fielen mir die Pushups von Runde zu Runde immer schwerer. Waren es am Ende dreihundertneunundachtzig Pushups. Meine Arme waren und sind so platt. Ich will hoffen das ich heute Abend mein Sektglas hoch heben kann ^^

Danach ging es ins Aniis zum Kaffe & Espresso. Was ein toller Start in den Tag mit ebenso tollen Menschen. Danke das ihr da wart.

Was ist für 2018 geplant und bereits gebucht?

26.05.18 Fisherman Strongman Run Nürburgring über 24 Kilometer
09.06.18 Strong Viking Water Edition in Wächtersbach über 19 Kilometer
10.06.18 Strong Viking Family Edition in Wächtersbach über 3 Kilometer
15.09.18 Xletix Ostseebad Grömitz über 19 Kilometer

Den Tough Mudder lasse ich im kommenden Jahr ausfallen. Warum? Weil mir der letzte in Süddeutschland nicht wirklich gefallen hatte. Die Gründe hatte ich in meinem Blog Artikel bereits erwähnt.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr. Kommt gesund mit euren Lieben rein und passt auf euch auf. Man sieht, hört und ließt sich.

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.