Noch 24 Tage bis zum Fisherman Strongman Run


In gut drei Wochen ist es wieder soweit. Mein dritter Fisherman Strongman Run über 24 Kilometer am Nürburgring und ich bin nicht mal ansatzweise bereit dafür. Wieder habe ich es, wie jedes Jahr, mit der Lauferei schleifen lassen. Freeletics, ja. Yoga, ja. BBP Kurs, ja. Joggen, nein. Ich bin einfach kein Läufer. Das merke ich jedes mal, wenn ich wie eine Dampflok durch den Wald schnaufe. Aber mal ehrlich, ich freue mich trotzdem auf dem Run. Zumal es der erste in diesem Jahr ist und weitere drei Läufe noch folgen werden. Eines weiß ich jetzt schon, auch wenn einige meiner Mitstreiter dieses Jahr leider abgesagt hatten, es wird dennoch ein Spaß werden und wir werden am Ende des Laufes unsere Medaille mit stolz geschwellter Brust in Empfang nehmen. Warum? Weil wir zwar keine Spitzensportler sind, die nebenbei mal einhuindert Kilometer Rennrad in drei Stunden über Berg und Tal fahren und vier Wochen später einen Triathlon bestreiten, dennoch über unsere eigenen persönlichen Grenzen gegangen sind, den inneren Schweinehund besiegt und gemeinsam im Ziel angekommen sind.

Ab heute habe ich mir vorgenommen alle zwei Tage laufen zu gehen und wenn es nur fünf bis acht Kilometer sind. Den Rest werde ich durch meinen täglichen Sport wie Freeletics oder Spinning ausgleichen müssen. Die letzten beiden Jahre war es nicht anders. Nur das ich da noch nicht beim Spinning war.

Was ich noch, dank meiner Frau, für mich entdeckt habe ist Yoga! Ich habe in unserem ersten Kurs Menschen gesehen, die sich verbiegen können, sowas habe ich in meinem Leben nur selten gesehen. Das möchte ich ebenfalls können. Dehnen, verbiegen, das atmen nicht vergessen und dabei noch gut aussehen. Yoga hat was und ist beileibe nicht so einfach, wie manche vielleicht denken.

Letzte Woche waren wir im Bauch-Beine-Po-Kurs. Meine Frau macht das schon etwas länger und regelmäßiger. Für mich war das die Premiere. Ich kann euch sagen, bereits nach knapp zwanzig Minuten hatte man meine stillen Hilfe Rufe in meinen Lippen ablesen können. Die Trainerin scheuchte die Gruppe eine Stunde lang ohne Pause durch den Kurs und sie war auf keinen Fall jünger als ich. Respekt wie die Frau abging ohne dabei einmal so schwer am keuchen zu sein, wie ich. Der Kurs steht definitiv wie Yoga auf meine to-do Liste. Der zweitätige Muskelkater eher nicht.

Anfang April hatte ich mein vierjähriges Freeletics Jubiläum. Verdammte Axt, wie die Zeit vergeht. Trainiere weiterhin vier bis fünfmal die Woche. Das wurde bei mir nie weniger. Auch wenn ich hier im Blog eher nicht so regelmäßig mehr darüber schreibe. Was soll man über die Workouts viel schreiben? Ist es meist doch immer das gleiche und man möchte seine Leser nicht langweilen. Daher halte ich euch lieber mit anderen Themen wie dem Fisherman Strongman Run auf dem laufenden.

Ganz nebenbei müssen meine Pfunde auf den Rippen wieder purzeln. Seit der Gallen OP Anfang letzen Jahres habe ich zugenommen. Was mir überhaupt nicht gefällt. War es meist Frustfressen wegen der gesundheitlichen Rückschläge, da ich bis vor gut zwei Wochen immer noch mit Schmerzen, zwicken etc. in den Innereien zu tun hatte. So oft wie ich das letzte Jahr beim Arzt war, war ich vorher mindestens zehn Jahre nicht. Ich kann nur hoffen, dass nun alles besser wird. Wichtig ist immer positiv denken und sich nicht unterkriegen lassen. Helfen können dabei Familie und Freunde. An dieser Stellen ein DANKE an euch.

Hier könnt ihr unser neues „early bird Logo“ sehen (Danke Adem), mit dem wir beim Fisherman Strongman Run unterwegs sein werden. Die Shirts sind bereits bestellt und sollten die nächsten zwei Wochen fertig sein. Ich bin gespannt wie sich die fertigen Shirts aussehen werden.

Wer von euch ist noch am Nürburgring dabei? Bei welchen Hindernis-Läufen seit ihr am Start? Wie sehen eure sportlichen Ziele für dieses Jahr aus?

Bei mir sieht der aktuellen Plan so aus:

26.05.18 Fisherman Strongman Run Nürburgring
09.06.18 Strong Viking Water Edition
10.06.18 Strong Family Run
15.09.18 Xletix Ostseebad Grömitz​

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

1 Response

  1. Matthias sagt:

    hallo Michael,

    ich wünsche dir alles Gute! Und vor allem viel Spaß!

    Gruß
    Matthias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.