36 Grad im Schatten. Keine Ausreden #noexecuss

DC6C73EE20F193D729A30A9BFD0EC8BF
36 Grad. Der heißeste Tag in diesem Sommer. Was macht man da? Schwimmbad? Falsch! Freeletics. Geht immer und bei jeder Temperatur. Ausreden gibt es nicht. Wichtig ist nur, ausreichend zu trinken und Sonnenschutz. Ich habe mich extra mit 30er Sonnencreme vorher eingeschmiert. Ausreichend Wasser über den Tag getrunken und zusätzlich noch 3 Liter Wasser sowie 1,5 Liter Apfelschorle eingepackt. Statt 18 Uhr hatten wir uns 19 Uhr am Skatepark getroffen. Die eine Stunde machte zwar von der Temperatur keinen Unterschied, allerdings wusste ich aus der Vergangenheit das die Sonne in dieser Zeit hinter der neuen EZB verschwindet und somit der Skatepark im Schatten liegt. Perfektes Timing.

IMG_20160720_211336

Neun Sportbegeisterte waren wir im Endeffekt. Hätte nicht gedacht, dass so viele bei diesen Temperaturen kommen. Mit Alex, dem Pseudo-Österreicher, machte ich mich gleich an „Thanatos„. Alles etwas entspannter, denn wir wollen bei der Hitze ja nicht übertreiben. 20:27 Minuten war eine gute Zeit.

Thanatos: 10 Pushups – 15 Situps – 25 Climbers – 30sec Rest – 10 Standups – 15 Burpees – 25 Climbers – 60 sec Rest (à 4 Runden)

DCIM100GOPROG0044846.

Nach dem Workout fühlte ich mich, als ob ich gerade durch einen Regenschauer gelaufen wäre. Klitschnass geschwitzt. Wie man das Wasser trank, so schwitzte man es umgehend wieder raus. Da man eh schon nassgeschwitzt war, konnte man auch das nächste Workout in Angriff nehmen, mit Namen „Hermes„.

Hermes: 2x20m Run – 10 Pushups – 30 Sekunden Pause – 2x20m Run – 10 Pushups – 30 Sekunden Pause – 2x20m Run – 60 Sekunden Pause (à 4 Runden)

DCIM100GOPROG0044824.

Um in das Workout ein wenig Abwechslung einzubringen, hatten wir bei den Sprints abwechselnd einen Tiefstart gemacht. Bei den Pushups nicht nur die „normalen“ sonder auch Diamonds und side to side Pushups. Das knallt nochmal richtig in die den unterschiedlichen Muskelgruppen.

Es folgten 3 Runden „armor abs“ ohne Pause inklusive 1 Minute Plank. Beim Plank abwechselnd die Beine hochheben und für 15 Sekunden in der Luft halten. Wenn schon, dann richtig.

Zu guter letzt 10 Flat Out Burpees. Das sollte reichen. Die Temperaturen sind im Schatten sogar auf 30 Grad gesunken. Angenehme Frische machte sich breit ^^

Mit Alex und Fatin ist es mir immer wieder eine Ehre gemeinsam zu trainieren. Hat Spaß gemacht mit euch beiden Sportskanonen. Bis bald mal wieder.

DCIM100GOPROG0044912.

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.