Geburtags-Workout am Skatepark

9b1e8891e97f01673cccb9b4fffcd074ee0854ab
Gestern war mal wieder ein Jahr rum und ich hatte Geburtstag. Endlich 25! Zum wiederholten mal. Fragt mich lieber nicht, wie oft bereits. An meinem Geburtstag darf Freeletics nicht fehlen. Vor allem nicht, wenn man den Tag mit besonderen Menschen teilen kann (neben meiner lieben Familie). Das ich was ohne laufen machen wollte, fiel die Wahl von Alex auf „Atlas“. Danke. Du verstehst schon was „ohne laufen“ bedeutet, oder? ^^

Atlas: 2km Run – 50 Squats – 50 Burpees – 50 Climbers – 50 Straight Leg Lever – 100 Jumps

Ich hasse laufen. Ist echt so. Alles so Anstrengend. Nachdem ich die 2km Run überlebt hatte, ist schon lustig wenn Alex neben dir beim laufen abbremst; nur um dein Tempo zu halten, ging es weiter mit Squats. Dank der Squats Challenge letzten Monat, laufen die bei mir fluppig durch. Danach Burpees. 50 sind normal kein Problem. Gestern musste ich dennoch 2x zwischendurch kurz durchatmen. Der scheiß Run hing mir in den Knochen. Weiter ging es mit Climbers, Straight Leg Lever und den Jumps. Keine Bestzeit aber die Zeit von 24:36 Minuten war für mich mehr als ok.

IMG_20160511_211241

Danach kam 2x „Athena“ dran. Gab der Coach vor. War schnell erledigt. Bei dem Workout kann man richtig Gas geben und somit konnte ich meine persönliche Bestzeit um 49 Sekunden auf 11:44 Minuten verbessern.

Den Abschluss machten 2 Runden „armor abs“ ohne Pause inklusive 1 Minute Plank mit 11 Leuten. Davon 9 Mädels und bei dem Gestöhne kamen Alex und ich uns vor wie in der Entbindungsstation, nur in schön ^^ Der Bauch brannte danach bei allen ordentlich. Ich frage mich immer nur, warum meiner nicht mal weniger wird. Ok, ich sollte vielleicht mal wieder meine Ernährung umstellen. Wird als nächstes in Angriff genommen. Versprochen.

IMG_20160511_202804

Die letzten Tage war ich ebenfalls aktiv, nur schreibe ich auf meinem Blog nicht mehr jedesmal darüber. Am Montag „Aphrodite“ (ich liebe es). 30 Minuten Zeit hatte ich nur Zeit zwischen Feierabend und meinem Sohn von der Schule abholen. Was macht man da? Klar, ne kurze knackige Aphrodite geht immer. Nur für eine PB hat es bei der Hitze nicht gereicht. 19:55 Minuten meine Zeit.

Am Dienstag ein flottes „Metis“ in der Standard Version. Anstatt der Jumps habe ich High Jumps gemacht. Knallt richtig rein. 4:08 Minuten.

f1dbc04f30cb9a0ec221f6f2b8e1f314a090eeb2

Eines zum Schluss…

Ich möchte mich bei allen bedanken, die mir gestern zu meinem Geburtstag gratuliert hatten. Ob via Facebook, WhatsApp, SMS, Telefon oder persönlich. Ich konnte mich noch nicht bei jedem Einzelnen bedanken, bei den zahlreichen Gratulationen. Das möchte ich heute nachholen. Es war einfach überwältigend und ihr habt mir das größte Geschenk gemacht, indem ihr einfach an mich gedacht habt.

So viele Menschen, die ich in den letzten 2 Jahren, auch dank Freeletics, kennen lernen durfte. Die mir ans Herz gewachsen sind und die ich heute nicht mehr missen möchte. Ganz viele Freundschaften die entstanden sind, dass es mich sprachlos macht. Ich bin Stolz ein Teil von euch zu sein. Vielen lieben Dank dafür.

Ihr seit die Besten!

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, iOS und Android Fan, Reisender, Espresso Genießer aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs bloghandy.de und blogfotografie.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.